Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Anzeige bei der Polizei

Straftaten: Muss ich Anzeige erstatten?

8.08.2019

Rechtsfrage des Tages:

Straftaten können nur verfolgt und geahndet werden, wenn die zuständigen Behörden von ihnen Kenntnis erlangen. Sind Sie aber als Zeuge oder Opfer verpflichtet, eine Straftat anzuzeigen?

Antwort:

Werden Sie Zeuge einer Straftat, kann Ihre Strafanzeige zur Ergreifung des Täters führen. Dennoch ist der Gang zur Polizei nicht immer selbstverständlich. Tatsächlich sollten Sie auch immer gut abwägen. Sind Sie sich nicht sicher, kann Ihre Anzeige auch in den Vorwurf einer falschen Verdächtigung umschlagen. Tatsächlich gibt es keine Pflicht für Privatpersonen, Straftaten zur Anzeige zu bringen.

Eine Ausnahme gilt nur für geplante Straftaten, die in § 138 Strafgesetzbuch (StGB) abschließend aufgezählt sind. Erfahren Sie beispielsweise von einem geplanten Raub, müssen Sie diesen der Polizei oder Staatsanwaltschaft umgehend melden. Andernfalls können Sie sich selbst strafbar machen. Außerhalb der in dieser Vorschrift genannten Verbrechen besteht aber keine Anzeigepflicht.

Auch begehen Sie keine Strafvereitelung. Zwar können Sie sich strafbar machen, wenn Sie die Verfolgung einer Straftat beispielsweise durch eine falsche Aussage verhindern. Aus diesem Tatbestand ergibt sich um Umkehrschluss aber keine allgemeine Pflicht zur Erstattung einer Strafanzeige. Beobachten Sie einen Ladendiebstahl oder werden Zeuge einer Unfallflucht, bleibt die Entscheidung über eine Anzeige Ihnen überlassen.

Permalink

Tags:

Ähnliche Beiträge:

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei